Datenschutz und Datensicherheit für unsere Studierenden

Malte Persike/ April 17, 2020

Datenschutz und Datensicherheit für unsere Studierenden

___

Für Eilige

Wir nehmen den Datenschutz und die Datensicherheit unserer Studierenden und Lehrenden sehr ernst. Besonders der Einsatz der Videokonferenzsoftware Zoom ist eine an der RWTH bislang nicht dagewesene Neuerung. Wir haben deshalb in enger Zusammenarbeit mit unserer Rechtsabteilung und dem Datenschutzbeauftragten ein Informationsdokument für Studierende vorbereitet, das mehr ist als nur eine Datenschutzerklärung. Wir erläutern dabei nicht allein wichtige rechtliche Aspekte zum Schutz der Privatsphäre und der persönlichen Daten, sondern geben grundsätzliche Empfehlungen, wie sich Studierende im Umgang mit einer Videokonferenzsoftware bestmöglich verhalten können.

___

Online-Lehre für Alle

Die RWTH bietet ihren Studierenden in Zeiten von Corona neue Lehr- und Lernformate an. Wir am Center für Lehr- und Lernservices unterstützen den Lehrbetrieb im laufenden Semester mit vielfältigen Angeboten für die Lehrenden der RWTH Aachen University, darunter Videoaufzeichnungen in Hörsälen und unserem Greenscreen-Studio, Beratung und Schulung für die Durchführung von Online-Lehre sowie die Vergabe von Lizenzen für Software zur Aufzeichnung und zur Durchführung von Lehrveranstaltungen als Videokonferenzen oder Webinare.

Zoomen

Besonders der Einsatz der Videokonferenzsoftware Zoom der Firma Zoom Video Communications, Inc. (https://zoom.us) für die synchrone Durchführung von Lehrveranstaltungen als Live-Stream ist eine an der RWTH bislang nicht dagewesene Neuerung. Zoom erlaubt die Durchführung von Telefonkonferenzen, Online-Meetings, Videokonferenzen und/oder Webinaren im Rahmen der Forschung und Lehre. Wir bleiben einfach beim Begriff „Meetings“ bezeichnet. Die Software hat sich in unseren Tests unter organisatorischen, technischen und didaktischen Gesichtspunkten als besonders leistungsfähig erwiesen.

Wir wissen, dass über Zoom in den Medien unter datenschutzrechtlichen und technischen Aspekten kritisch berichtet wird. Nach aktuellen Presseberichten bestehen vor allem Bedenken hinsichtlich des Datenschutzes und der Datensicherheit. Viele der gemeldeten Probleme wurden inzwischen als behoben berichtet oder befinden sich in der Lösung durch den Hersteller. Eine aktuelle Übersicht bietet unter anderem das Blog des Herstellers (https://blog.zoom.us/). Wir verfolgen die Pressemitteilungen genau und stehen mit unserem Datenschutzbeauftragten, dem Rechtsdezernat und der Herstellerfirma in ständigem Kontakt.

Wir nehmen den Datenschutz und die Datensicherheit unserer Studierenden und Lehrenden sehr ernst.

Deshalb hat das CLS in enger Zusammenarbeit mit unserer Rechtsabteilung und dem Datenschutzbeauftragten ein Informationsdokument für Studierende vorbereitet, das mehr ist als nur eine Datenschutzerklärung. Wir erläutern dabei nicht allein wichtige rechtliche Aspekte zum Schutz der Privatsphäre und der persönlichen Daten, sondern geben grundsätzliche Empfehlungen, wie sich Studierende im Umgang mit einer Videokonferenzsoftware bestmöglich verhalten können. Die Hinweise sollen unsere Studierenden sensibilisieren und sie dazu anhalten, am Schutz der Privatsphäre und der personenbezogenen Daten nicht nur für sich selbst, sondern auch für ihre Kommiliton*innen und Lehrpersonen mitzuwirken.

Sie finden das Dokument hier: Datenschutzerklärung für Studierende der RWTH

Das Dokument ist Teil unseres umfangreichen Informationsangebotes zur Online-Lehre: https://video.cls.rwth-aachen.de/

Share this Post