CLS Lagebesprechung am 30.03.2020

Malte Persike/ March 26, 2020

CLS Lagebesprechung am 30.03.2020

___

Für Eilige

  • An 11 Drehtagen wurden für 57 einzelne Lehrveranstaltungen insgesamt 103 Stunden oder 6150 Minuten im CLS produziert
  • 510 Zoom und 170 Camtasia Lizenzen angefragt
  • Alle Zoom Lizenzen wurden reserviert und 110 Camtasia Lizenzen vergeben
  • 151 Helpdesk Tickets eingegangen, die im Mittel binnen 45min beantwortet und in weniger als 1 1/2h gelöst werden.

___

Schnell neue Services

Seit Beginn der Coronakrise ist das CLS damit beauftragt, Lehre und Prüfungen an der RWTH Aachen zu sichern – auch bei eingeschränktem oder komplett eingestelltem Präsenzbetrieb. Für uns hat das bedeutet, neue Angebote zu schaffen, vorhandene Angebote im CLS auszusetzen, andere zu begrenzen und wieder andere mit reduzierter Kapazität möglichst unverändert weiterzuführen.

Es hat aber auch bedeutet, neue Services zu schaffen. Dazu gehören unsere „Quick Shots“, bei denen Videos in einem von fünf Hörsälen (HSI, HSII, HSIV, HSV im Hauptgebäude sowie SeMath im Pontdriesch 12-16) oder in unserem Greenscreen-Studio aufgezeichnet werden. Die Lehrenden halte dabei ihren gewohnten Vortrag wie im Veranstaltungsraum und wir zeichnen auf. Die Aufzeichnung wird anschließend ohne ausgiebige Postproduktion direkt als Lernvideo bereitgestellt. Darüber hinaus koordiniert das CLS die Beschaffung und Vergabe von Lizenzen für Webkonferenzen über Zoom und für Screencasts mit Camtasia. Auch entwickeln wir gemeinsam mit der Zentralen Hochschulverwaltung Szenarien für ausgedehnte elektronische Prüfungen, sollte der Hochschulbetrieb in der nächsten Prüfungsphase noch nicht wieder voll aufgenommen sein. Weil schnell klar war, dass diese neuen Services gerade in der Einführungsphase erhebliches Supportvolumen generieren würden, haben wir zudem einen Helpdesk für den aktuell in Zeitraffer ablaufenden Prozess Digitalisierung der Lehre an der RWTH Aachen eingerichtet: video@cls.rwth-aachen.de.

Natürlich sammeln wir über diese Angebote Daten. Unser Ziel dabei ist eine kontinuierliche Verbesserung der Services für unsere Lehrenden und eine reaktionsschnelle Anpassung an die entstehenden Bedarfe. Ein Teil dieser Daten teilen wir hier mit Euch und aktualisieren sie regelmäßig.

Daten zur Digitalisierung im CLS

Stand: 30.03.2020

Video

Der Beginn der Dreharbeiten für schnelle Veranstaltungsaufzeichnungen im CLS war der 18.03.2020. Seitdem laufen unser Greenscreen-Studio und die für Aufzeichnungen reservierten Hörsäle auf Hochtouren. An den seither vergangenen 11 Drehtagen wurden 57 einzelne Lehrveranstaltungen digitalisiert. Unsere Lehrenden haben dafür 103 Stunden oder 6150 Minuten Lernvideos produziert, um die Lehre im kommenden Sommersemester zu bestreiten.

Zoom-Lizenzen

Bislang wurden 510 Zoom-Lizenzen angefragt, davon etwa 87% aus der Klasse der Webkonferenzen bis 100 TN. Das CLS arbeitet derzeit intensiv an der sehr baldigen Bereitstellung der Zoom Lizenzen, um den gesamten Bedarf zu decken. Wir sind zuversichtlich, dass es bald losgehen kann. Bis dahin an unsere Lehrenden nur die Bitte um ein ganz klein wenig mehr Geduld. Sie haben natürlich schon jetzt die Möglichkeit, unser Studio und die für Aufzeichnungen reservierten Hörsäle zu nutzen. Sprechen Sie uns einfach an: video@cls.rwth-aachen.de.

Camtasia Lizenzen

Bislang wurden 170 Camtasia Lizenzen angefragt. Nach Klärung der jeweiligen Nutzungsszenarien wurden davon 110 Lizenzen vergeben. Das CLS arbeitet derzeit intensiv an der Bereitstellung der Camtasia Lizenzen in ausreichender Zahl. Wir sind zuversichtlich, dass es bald losgehen kann. Bis dahin an unsere Lehrenden nur die Bitte um ein ganz klein wenig mehr Geduld. Sie haben natürlich schon jetzt die Möglichkeit, unser Studio und die für Aufzeichnungen reservierten Hörsäle zu nutzen. Sprechen Sie uns einfach an: video@cls.rwth-aachen.de

helpdesk

Der Helpdesk wurde am 18.03.2020 eröffnet und ist derzeit mit knapp 10 Mitarbeitenden des CLS täglich besetzt. Von unseren Lehrenden wurden 151 Tickets eingestellt. Auf diese Tickets hat es bislang 468 Antworten gegeben. Im Schnitt findet erfolgt binnen 45 Minuten die erste Reaktion auf ein Ticket. Nach durchschnittlich etwa anderthalb Stunden werden die Anliegen zur Zufriedenheit unserer Lehrenden gelöst.

 

Share this Post